Zen-Texte | Authentisches Zen, S. 60

Hakuin Ekaku

Authentisches Zen, S. 60

Voller Ungeduld warte ich auf das Erscheinen auch nur eines einzigen Schwachkopfes von Mönch (oder auch nur der Hälfte davon), der, reichlich ausgestattet mit einem natürlichen Vorrat an spiritueller Kraft und innerlich entflammt von einem wilden religiösen Feuer, sich ohne Zögern mitten in dieses Gift hineinstürzt und augenblicklich im Großen Tod zugrunde geht. Wenn er sich dann aus diesem Tod wieder erhebt, wird er sich mit einer Kalebasse von riesigen Ausmaßen bewaffnen und auf der Suche nach wahren und echten Mönchen die ganze große Erde durchwandern. Wo immer er einen trifft, wird er in seine Fäuste spucken, seine Muskeln spielen lassen, seine Kalebasse mit tödlichem Gift füllen und einen Schöpflöffel voll davon auf diesen Mönch schleudern. Durchnässt, durchtränkt von Kopf bis Fuß, wird dieser Mönch nicht umhin können, sein Leben hinzugeben. Was für ein herrlicher Anblick, sich daran zu ergötzen!

Quelle: Norman Waddel (Hrsg.), Authentisches Zen, Fischer Taschenbuchverlag 1997

Weitere Texte von Hakuin Ekaku:

Hakuin Ekaku  
Lobbgesang des Zazen
Die Lebewesen sind ursprünglich Buddha. Es ist wie Wasser und Eis: ohne Wasser gibt es kein Eis, außerhalb der Lebewe...
 
Hakuin Ekaku  
Authentisches Zen, S. 136
Ich habe gelesen, dass "der Buddha-Dharma im Tun dessen besteht, was richtig und angemessen ist, und nicht im Wohlstand...
 

76 Texte insgesamt

Authentisches Zen
von Meister Hakuin
Authentisches Zen   

Eingetragen von: mjung@ajung.de

Zen-Guide Deutschland übernimmt keine Verantwortung für die hier eingetragenen Texte.

Falls Sie Ihre Rechte mit diesen Eintrag verletzt sehen, senden Sie bitte eine E-Mail an: info@zen-guide.de, und wir werden Eintrag sofort löschen oder koregieren.