Zen-Texte | Tao Te King Vers 22 (Auszug)

Lao-tse

Tao Te King Vers 22 (Auszug)

Also auch der Berufene:
Er umfaßt das Eine
und ist der Welt Vorbild.
Er will nicht selber scheinen,
darum wird er erleuchtet.
Er will nichts selber sein,
darum wird er herrlich.
Er rühmt sich selber nicht,
darum vollbringt er Werke.
Er tut sich nicht selber hervor,
darum wird er erhoben.
Denn wer nicht streitet,
mit dem kann niemand auf der Welt streiten.
Was die Alten gesagt: "Was halb ist, soll voll werden",
ist fürwahr kein leeres Wort.
Alle wahre Vollkommenheit ist darunter befaßt.



Quelle: Tao Te King

74 Texte insgesamt

kontemplativ - Eine Anstiftung: Inspiration und An...   

Eingetragen von: energetischesgesundheitszentrum@yahoo.de

Zen-Guide Deutschland übernimmt keine Verantwortung für die hier eingetragenen Texte.

Falls Sie Ihre Rechte mit diesen Eintrag verletzt sehen, senden Sie bitte eine E-Mail an: info@zen-guide.de, und wir werden Eintrag sofort löschen oder koregieren.